Ibiza Strand Selfie

Einer meiner liebsten Kurztrips dieses Jahr war die Reise nach Ibiza. Und prompt habe ich mich in die wunderbare Insel verliebt. Praktisch ist, dass Ibiza mit Direktflügen von vielen Flughäfen erreichbar ist und die Flugdauer nur 1,5 Stunden beträgt. Vor Ort bereist ihr die Insel am besten mit einem Mietauto. Ibiza ist nicht groß und ihr könnt innerhalb 2-3 Stunden die komplette Insel umrunden.  Das ist auch, was ich so toll an diesem Urlaubsort finde. Ihr könnt spontan entscheiden, was ihr unternehmen wollt und könnt euch gleich auf die Reise machen. Auf jeden Fall darf shoppen nicht fehlen. Ob Stöbern in den kleinen Gassen der Altstadt oder an einem der vielen Hippie Märkte. Einen Hippie Markt kann ich euch besonders ans Herz legen und zwar der Markt in Las Dalias. Dort findet ihr tolle handgemachte Accessoires, Kleider und Dekoration für zu Hause. Oft hat der Markt auch am späten Abend auf, sodass ihr euch nicht entscheiden müsst, ob Sonnen oder Shoppen ansteht.

Als Unterkunft könnt ihr natürlich eines der vielen der angesagten Hotels wählen. Ich würde euch aber empfehlen eine Finca anzumieten und die Hotels als Party Event mitzunehmen. Denn die berühmtesten DJs legen oft in den Strandhotels auf, tagsüber braucht man aber diese Partystimmung nicht. Viele Fincas haben einen Pool und Garten. Einen Abend haben wir in der Außenküche gegrillt und den Abend bei einer Flasche Wein genossen. Der Abend war eines meiner persönlichen Highlights.

Strand könnt ihr natürlich auch haben. Playa de’n Bossa ist wohl der bekannteste Strand Ibizas. Dort kann ich euch das „Beachhouse Ibiza“ empfehlen. Dort kann man einfach den ganzen Tag verbringen. Wenn ihr etwas zu essen bestellt, könnt ihr kostenlos den Tag an einem Strandbett oder Strandliegen verbringen. Im Hintergrund läuft Loungemusik und teilweise auch Livemusik. Mit einem Cocktail in der Hand und Blick auf den Strand, so lässt sich der Urlaub am besten verbringen.

Nicht weit vom Flughafen gibt es zwei empfehlenswerte Restaurants namens „Yemanja“ und „Blue Marlin Ibiza“, die direkt am Strand liegen. Heißt, ihr könnt beim Essen die Füße in den Sand stecken. Auch hier könnt ihr den ganzen Tag mit Essen und Sonnen verbringen. Denn nebenan gibt es Liegen mit dem Blick auf die restliche Insel. Die beste Zeit hier ist vor allem der Sonnenuntergang.

Fazit: Mindestens ein mal im Jahr werde ich die tolle Insel Ibiza mitnehmen. Denn die An- und Rückreise ist unkompliziert und das Urlaubsfeeling startet schon beim Aussteigen aus dem Flieger. Tolle Menschen leben auf der Insel und man lernt interessante Urlauber kennen.

Hier nun ein paar Eindrücke in Bildern:

Über den Dächern von Ibiza

Ibiza

Schild make love not war

Tapas und Sangria

Über den Dächern von Ibiza

Blick auf Ibiza

Selfie auf dem Las Dalias Hippie Markt auf Ibiza Las Dalias Hippie Markt Stand Zitronen im Sommer